+49 831 5701 5286
info@createyourideas.de

Faszination Original Prusa Mini Teil 1

Prusa Mini Komponenten Teil 1

Teil 1: Unboxing – Auspacken und Prüfen der Komponenten

Nach einer sehr langen Wartezeit von ca. 2 Monaten ist der Original Prusa Mini nun endlich bei uns eingetroffen. Die Wartezeit ist zwar ein großes Manko, aber entscheidend wird jetzt sein, ob sich der Prusa Mini gut aufbauen lässt und ob er seine Aufgaben genau so gut meistert wie der Prusa MK3S (mittlerweile MK3S+). Los geht’s mit Faszination Original Prusa Mini Teil 1. Mit einem Preis von ca. 400 € lässt sich der Drucker auf jeden Fall sehen.

Verpackung des 3D-Druckers Prusa Mini
Verpackung des 3D-Druckers Prusa Mini nach Entfernen der schwarzen Schutzfolie

Nach dem Auspacken des Kartons aus der schwarzen Klebefolie entdeckt man den typischen Karton von Prusa, welcher mit eigenen Mustern, Aufschriften und Grafiken versehen ist. Das macht schon mal etwas her. Als nächstes packen wir die Komponenten aus und legen sie nebeneinander.

  • Prusa Mini Komponenten Teil 1
  • Prusa Mini X-, Y- und Z-Achse

Faszination Original Prusa Mini – Was ist drin?

Wenn wir die Komponenten von oben nach unten aus der Verpackung nehmen, dann legen wir zunächst folgende Teile auf dem Tisch ab:

  • PLA-Filamentproben
  • PEI-Stahlblech
  • Werkzeuge für den Aufbau
  • USB-Stick für die Abspeicherung von G-Code für die 3D-Modelle oder zum Aufspielen von neuer Firmware auf den 3D-Drucker
  • Verbindungselemente (Schrauben, Muttern) mit einem Cheatsheet (zur Größenprüfung der Elemente)
  • LCD-Monintor (hier noch verpackt)
  • Bauanleitung in deutscher Sprache (quasi Montageanleitung) und auf der Rückseite das Handbuch bzw. die Betriebsanleitung
  • Gummibärchen (ganz wichtig zur Belohnung ganz nach Bauanleitung)
  • Bauteile für den externen Filamentabroller
  • Schaumstoff-Füße für den 3D-Drucker und den Filamentabroller
  • Gegebenenfalls den optionalen Filament-Sensor
  • Netzkabel (Netzteil kommt noch hinzu, ist in der Abbildung nicht zu sehen)
  • Aufkleber für Prusa Fans oder die, die es danach sein werden.

Das Netzteil ist diesmal anders als beim Prusa MK3S extern verbaut.

Im unteren Teil des Kartons finden sich dann alle Achsen sowie die zugehörigen verbauten Motoren für die Achsen und die Förderung des Filaments durch den PTFE-Schlauch. Diese Baugruppen waren in unserer Sendung bereits zusammengebaut. Da wir den Prusa MK3S auch im Bausatz zusammengebaut haben, sparen wir dadurch schon einiges an Zeit. Es ist aber zu empfehlen sich mit dem Aufbau der Baugruppen vertraut zu machen, damit ein späterer Austausch von Komponenten schonmal durchdacht werden kann. Die Anleitungen zum Austausch von Komponenten findet ihr aber auch auf der Prusa-Seite https://help.prusa3d.com/de/.

Faszination Original Prusa Mini – Ein motivierendes Konzept! Gummibärchen, Cheatsheets…

  • Prusa Mini Montageanleitung
  • Prusa Cheatsheet mit Schrauben und Innnensechskantschlüssel

Unboxing Original Prusa Mini – Zusammenbau

Nach dem Auspacken und Prüfen auf Vollständigkeit und einen guten Zustand der Teile (gerade die 3D-gedruckten Teile sind zu prüfen) kann es auch schon mit dem Zusammenbau losgehen. Dafür müsst ihr je nach Können ungefähr 1 bis 2 Stunden einplanen. Die mitgelieferte Anleitung ist immer klasse verfasst und wirkt sogar motivierend. Gefühlt macht der Zusammenbau Spaß wie bei einem Lego-Projekt/Spiel. Man wird zwischendurch auch angeregt, sich ein paar Gummibärchen als Belohnung zu gönnen.

Die Prusa-Communtiy

Falls sich an dem Drucker inzwischen etwas geändert hat, wird man auch mit einem Zusatzzettel über eine aktuellere Anleitung im Internet informiert und kann dort sogar aktiv am Beschreibungsprozess mit Kommentaren teilnehmen, wenn man möchte. Das Konzept der Prusa-3D-Drucker ist ein ganz ganz toller Support im Zusammenspiel mit gut funktionierenden und optisch ansprechenden Geräten. Außerdem hat die „Prusa-Gemeinschaft“ einige Vorlagen zum Drucken sowie Foren und Beschreibungen zu Funktionen und zur Fehlersuche.

Faszination Original Prusa Mini – Erste Inbetriebnahme

  • Prusa Mini Sprachauswahl
  • Prusa Mini Einrichtassistent

Der erste Start des 3D-Druckers Prusa Original Mini funktioniert soweit einwandfrei. Man wird auch direkt zur Sprachauswahl geleitet und kann den Einrichtassistenten benutzen, um die Funktionen zu prüfen und anschließend die erste Schicht-Kalibrierung durchzuführen.

Fazit

Das Unboxing hat trotz der langen Wartezeit mal wieder richtig Spaß gemacht mit dem „Prusa-Konzept“. Die erste Schicht-Kalibrierung hat soweit auch super geklappt und jetzt geht’s ans Eingemachte.

Nachtrag: Der Prusa Mini hat alle Tests soweit mit Bravur gemeistert. Deswegen ist er jetzt auch in unserem Shop zu finden, siehe Prusa Mini 3D-Drucker Montagekit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.